Ausbildung: Besser ohne Schule! (Fraser-Report auf Deutsch)

Immer wieder wird in der Presse und von Lehrerverbänden behauptet, Eltern könnten ihren Kindern zuhause keine angemessene Ausbildung mitgeben, und deshalb müsse die Ausbildung der Kinder durch eine allgemeine Schulpflicht sichergestellt werden. Ausserdem wird behauptet, zuhause erzogene Kinder seien nicht angemessen sozialisiert.

Dabei sind diese Vorwürfe schon längst durch die wissenschaftliche Forschung widerlegt worden. Zuhause erzogene Kinder schneiden in allen Bereichen durchwegs besser ab! Wer das Gegenteil behauptet, ist also entweder ein Ignorant, oder er macht sich der bewussten Irreführung schuldig.

Das Fraser-Institut in Kanada hat es im Jahr 2001 unternommen, die Ergebnisse einer Grosszahl existierender Untersuchungen zum Thema „Homeschooling“ zusammenzufassen und zu veröffentlichen. 2006 wurde diese Schrift nochmals überarbeitet und aktualisiert. (Die Literaturliste umfasst drei kleingedruckte A4-Seiten!) Dieses Dokument liegt jetzt auch in deutscher Übersetzung vor und kann hier heruntergeladen werden.

Die Herausgeber fassen die wichtigsten Ergebnisse der Untersuchungen wie folgt zusammen:

„Das Dokument betrachtet das Phänomen der Bildung zuhause in Kanada und in den Vereinigten Staaten, ihre Gesetzgebung, Geschichte, Wachstum, und die Merkmale derer, die sie betreiben; danach werden die Beobachtungen über die akademischen und sozialen Auswirkungen der Bildung zuhause untersucht. Die Ergebnisse sind:

– Die Bildung zuhause nimmt weiterhin an Popularität bei den Eltern zu, sowohl in Kanada wie in den USA.

– Es gibt gute Gründe, leichtfertigen Vergleichen zwischen Prüfungsergebnissen von zuhause ausgebildeten und anderen Kindern gegenüber skeptisch zu sein, u.a. weil es schwierig ist, vergleichbare Prüfungsbedingungen oder Teilnahmequoten der Schüler sicherzustellen. Dennoch wächst die Anzahl der Gelehrten und Untersuchungen, die die beiden Gruppen vergleichen und ältere Untersuchungen bestätigen.

– Viele Untersuchungen, kanadische, amerikanische und internationale, haben gefunden, dass zuhause ausgebildete Schüler besser abschneiden als Schüler von sowohl staatlichen wie von unabhängigen (privaten) Schulen. Eine Untersuchung in den USA fand, dass zuhause ausgebildete Kinder und Schüler von Privatschulen vergleichbar gute Leistungen erbringen, und dass beide einen grossen Vorteil gegenüber den Schülern von Staatsschulen haben.

– Zuhause ausgebildete Kinder haben keinerlei signifikanten Vorteil, wenn ein Elternteil oder beide Eltern ausgebildete Lehrer sind.

– Überraschenderweise fanden mehrere Untersuchungen, dass die Bildung zuhause dazu beitragen kann, die potenziellen negativen Auswirkungen bestimmter sozial-wirtschaftlicher Faktoren zu beseitigen. Kinder, deren Eltern einen Universitätstitel haben, schneiden zwar akademisch besser ab als andere zuhause ausgebildete Kinder; aber dennoch scheint die Bildung zuhause die schädlichen Auswirkungen eines niedrigen Bildungsstandes der Eltern zu mildern. D.h. Staatsschulen bilden anscheinend Kinder von schlecht ausgebildeten Eltern schlechter aus, als diese schlecht ausgebildeten Eltern selber es tun. Eine Untersuchung fand, dass Schüler, die zuhause ausgebildet wurden von Müttern, die nie die High School (=ungefähr Sekundarschule) beendet hatten, um 55% bessere Ergebnisse erzielten als Schüler von Staatsschulen aus Familien mit vergleichbarem Bildungsstand.

– Entgegen der weitverbreiteten Meinung, zuhause ausgebildete Kinder seien nicht angemessen sozialisiert, weist das Schwergewicht der Untersuchungen auf das Gegenteil hin. Der durchschnittliche zuhause ausgebildete kanadische Schüler nimmt regelmässig an acht sozialen Aktivitäten ausser Haus teil. Kanadische zuhause ausgebildete Schüler sehen viel weniger fern als andere Kinder; und ein Forscher fand, dass sie signifikant weniger Probleme zeigten als Schüler von Staatsschulen, wenn sie im freien Spiel beobachtet wurden.

– Obwohl die Langzeitauswirkungen der Bildung zuhause weniger gut erforscht wurden, sind sowohl die kanadischen wie die amerikanischen Ergebnisse über Erwachsene, die als Kinder zuhause ausgebildet wurden, ermutigend. Kanadische zuhause ausgebildete Schüler sind mit ihrem Leben viel zufriedener als ihre Kameraden aus den Staatsschulen. Amerikanische Untersuchungen fanden Anzeichen einer grossen Bandbreite von nicht-akademischen Vorteilen der Bildung zuhause.“

Die Zahlen und Einzelheiten dazu sind im PDF-Dokument nachzulesen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,


%d Bloggern gefällt das: