Deutsche Behörden sind eine Verbrecherbande

Wiederum haben deutsche Behörden eine gewalttätige mehrfache Kindesentführung begangen. Über den Vorfall kann u.a. hier (deutscher Kommentar) und hier (englischsprachiger Bericht) nachgelesen werden. Deutschland kann jetzt wirklich keinerlei Anspruch mehr darauf erheben, ein zivilisiertes Land genannt zu werden.

Auch scheint sich zu wiederholen, was bereits in der Hitlerzeit der Fall war, nämlich dass die sogenannten Christen (allen voran die Evangelikalen!!) eine solche Diktatur, welche ernsthafte Christen gewalttätig verfolgt, auch noch unterstützen. Verfolgte Christen in Deutschland werden regelmässig von ihren eigenen Glaubensgeschwistern im Stich gelassen. Hilfswerke, die sich angeblich für verfolgte Christen einsetzen (Open Doors, Hilfsaktion Märtyrerkirche) schauen einfach weg und machen sich damit zu schweigenden Komplizen.

Eine Google-Suche nach Nachrichten und Kommentaren zu diesem neusten Fall staatlicher Unterdrückung und Verfolgung ergab fast ausschliesslich englischsprachige Resultate. „Deutsche Christen“ (!!!) schweigen anscheinend dazu – mit Ausnahme derjenigen, die selber zu den Verfolgten gehören.

Nun hat ja schon vor Jahrhunderten Augustin in seinem „Gottesstaat“ erklärt, dass Staatsregierungen im Grunde nichts als grosse Räuberbanden sind, die den vorangegangenen Räuberbanden ihre Beute wegnahmen und sich lediglich aufgrund ihrer überlegenen Macht eine scheinbare Legitimität verschafften. An dieser alten Wahrheit hat sich offenbar auch unter den Bezeichnungen „Rechtsstaat“ und „Demokratie“ in Wirklichkeit nicht viel geändert, wie das jüngste Beispiel zeigt.

– Nachtrag: Bei einer neuerlichen Google-Suche sind jetzt doch auch einige deutschsprachige Artikel über diesen Fall aufgetaucht. Insbesondere möchte ich meine Aussage über das Schweigen deutscher Christen dahingehend relativieren, dass idea lobenswerterweise diesen Fall publik gemacht hat. Aber natürlich könnte idea noch sehr viel mehr tun, als nur darüber zu berichten. Z.B. Gebetsketten, Hilfs- und Protestaktionen starten; die Drahtzieher dieses Überfalls kritisch interviewen; den Aufenthaltsort der Wunderlich-Kinder ausfindig machen; usw.

Eine deutsche Übersetzung des Berichts von HSLDA kann hier eingesehen werden.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,


%d Bloggern gefällt das: