Was ist Erweckung? (Teil 3)

Ergebnisse einer Erweckung

Fassen wir zusammen, was das Wesen einer Erweckung ist (siehe Teil 1 und 2):

  • „Verzweifelte“ und intensive Fürbitte.

  • Eine tiefe Umkehr der Christen.

  • Die Gemeinde wird wieder zu dem, was sie nach der Lehre der Apostel sein sollte.

Die historischen Erweckungen, wo diese Dinge geschahen, brachten fast immer die folgenden Ergebnisse:

  • Grosse und bewegende Versammlungen, wo die Gegenwart Gottes spürbar wird.
    Nichts ist vergleichbar mit der Macht Gottes, die sich manifestiert, wo eine Menge von Christen zusammenkommen, die wirklich reine Herzen haben; die ihr Leben gereinigt haben, und die jetzt einander ohne Falschheit und ohne Misstrauen in die Augen sehen können, wirklich „mit Freude und Einfachheit des Herzens“ (Apg.2,46). „Selig sind, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott sehen“ (Matth.5,8) Wenn sich die ersten Christen auf diese Weise versammelten, kam die Furcht Gottes über alle, und die Ungläubigen wagten es nicht, sich mit ihnen zusammenzutun (Apg.5,13).

  • Grosse Mengen von Menschen werden errettet.
    Diese Gegenwart Gottes ist es, die die Sünder von ihrer Sünde überführt (Joh.16,8-9), und „das Verborgene seines Herzens wird offenbar; und so wird er auf sein Gesicht niederfallen und Gott anbeten und erklären, dass wahrhaftig Gott in eurer Mitte ist“ (1.Kor.14,25). Das wurde in der Urgemeinde als normal angesehen! Wie weit haben wir uns vom Herrn entfernt, dass wir diese Dinge nicht mehr geschehen sehen in unseren heutigen Gemeinden!
    – Wenn die grossen Erweckungsprediger wie John Wesley oder Charles Finney predigten, fielen die Menschen manchmal auf ihr Gesicht nieder, von ihren Sünden überführt, und konnten nicht wieder aufstehen, bis sie alles bekannt hatten und von Herzen umgekehrt waren. Dasselbe geschah während der Erweckung in Timor (Indonesien) um 1970, wenn Ungläubige „zufällig“ in eine Versammlung einer Gemeinde kamen, die von der Erweckung erneuert worden war.
    (Das ist etwas ganz anderes als das sogenannte „Umfallen im Geist“, das in einigen heutigen Gemeinden geschieht, aber ohne Überführung von der Sünde. Ohne Überführung von der Sünde gibt es keine echte Erweckung.)

  • Die ganze Gesellschaft verändert sich.
    Grosse Erweckungen hatten immer Auswirkungen auf die Gesamtgesellschaft. Die in der Reformation wiederentdeckten biblischen Prinzipien waren die hauptsächliche Antriebskraft, um das damalige Europa aus der Unterentwicklung und der Armut herauszubringen. Die methodistische Erweckung mit John Wesley brachte in England eine Bewegung zugunsten mehr sozialer Gerechtigkeit während der Industrialisation hervor, und zur Abschaffung der Sklaverei. Während der Erweckung in Wales (1904/05) hatten die Polizisten und Richter in vielen Ortschaften keine Arbeit mehr, weil es keine Kriminalität und keine Gewalt mehr gab.

Ein Problem ist, dass viele Christen diese Ergebnisse sehen möchten und denken, dies „sei“ Erweckung; aber sie sind nicht bereit, den Preis dafür zu zahlen. Somit versuchen sie, es „selber zu machen“, auf menschliche Weise. Deshalb haben wir heute so viele Imitationen von „Erweckung“, dass fast niemand mehr weiss, was eine Erweckung wirklich ist.

Diese Geschwister möchten grosse und bewegende Versammlungen haben, und so sagen sie: „Wir brauchen eine mitreissende Musikgruppe – oder professionelles Theater und Choreographie – oder aufsehenerregende Manifestationen des Heiligen Geistes – , und animieren die Leute dazu, fröhlich zu sein, dann haben wir Erweckung.“ – Das ist wie Früchte ernten zu wollen, ohne einen Baum zu pflanzen.

Sie wollen sehen, wie grosse Menschenmengen sich bekehren, und so sagen sie: „Organisieren wir eine Evangelisationskampagne und laden wir einen berühmten Prediger ein, bringen wir alle unsere Freunde mit, und der Prediger wird sie davon überzeugen, dass sie sich bekehren sollen; dann haben wir Erweckung.“ – Das ist Manipulation und bringt hauptsächlich falsche Bekehrungen hervor. Auch das ist wie Früchte ernten zu wollen, ohne den Baum zu pflanzen.

Sie wollen eine veränderte Gesellschaft sehen, und so sagen sie: „Organisieren wir Sozialhilfeprogramme, und machen wir Aktionen für soziale Gerechtigkeit, und stellen wir einige von unseren Mitgliedern als Kandidaten auf für die Stadt- und Landesregierung; dann haben wir Erweckung.“ – Auch das ist Früchte ernten zu wollen, ohne den Baum zu pflanzen.

Alles dies bringt Imitationen und Fälschungen hervor, die am Ende schlechte Frucht bringen: Mengen von falschen Brüdern in den Gemeinden, die sich während einer Gefühlsaufwallung „bekehrten“ und dieselben alten Sünder geblieben sind. Jugendliche, die die Gemeinden verlassen, weil sie sehen, dass die „Christen“ nicht echt sind und nicht leben, was sie predigen; deshalb ziehen sie die Welt mit ihrer Sünde vor, weil die Weltmenschen wenigstens authentische Sünder sind. Ein schlechtes Zeugnis der Gemeinde vor der Welt, Skandale der Unmoral und Korruption unter christlichen Leitern, und „der Name Gottes wird unter den Heiden gelästert euretwegen“ (Römer 2,24).

Wenn wir eine echte Erweckung sehen wollen, müssen wir den Weg gehen, den Gott vorgezeichnet hat, und den Preis zahlen, den es kostet.

  • „Verzweifelte“ und intensive Fürbitte.

  • Eine tiefe Umkehr der Christen.

  • Die Gemeinde wird wieder zu dem, was sie nach der Lehre der Apostel sein sollte.

Nur so werden wir auch die echten Früchte einer Erweckung sehen.

Aber noch eine Warnung: Die Pioniere der vergangenen Erweckungen wurden fast alle verfolgt von den Leitern ihrer eigenen Kirchen. Jesus und die Apostel wurden verfolgt von den Leitern der Synagogen. Die Reformatoren wurden von den Leitern der katholischen Kirche verfolgt. Die Täufer wurden von den Reformatoren verfolgt. Wesley wurde von der anglikanischen Kirche verfolgt. Usw. usw…

Jeder Christ wird sich irgenwann in seinem Leben entscheiden müssen: Werde ich den menschlichen Traditionen meiner Gemeinde folgen, ein ruhiges Leben führen und angesehen sein? Oder werde ich radikal dem Herrn dienen und ihm mehr gehorchen als den Menschen, selbst wenn ich dafür von meinen eigenen Leitern verfolgt und ausgestossen werde? (Siehe Markus 13,9, Johannes 16,2).


Persönliche Erweckung

Das muss mit jedem einzelnen von uns anfangen, mit dir und mit mir. Bevor wir eine „grosse“ Erweckung sehen können, müssen wir eine persönliche Erweckung erleben, in unserem eigenen Leben.

Gib dich mit keiner Imitation zufrieden. Suche die echte Erweckung und das echte geistliche Leben.

Die Erweckung auf den Hebriden begann mit einem jungen Mann, der in einer Fürbitteversammlung aufstand und aus dem Psalm 24 vorlas: „Wer kann zum Berg des Herrn hinaufsteigen? Wer kann in seinem Heiligtum stehen? – Wer unschuldige Hände und ein reines Herz hat; wer sein Herz nicht zu nichtigen Dingen erhoben hat und nicht falsch schwört…“ – Dann schloss dieser junge Mann seine Bibel, sah den Pfarrer und die anderen Leiter der Gemeinde an, und sagte: „Es scheint mir nichts als Humbug zu sein, so zu beten wie wir beten, und so zu warten wie wir warten, wenn wir selber nicht in einer richtigen Beziehung zu Gott sind.“ Dann hob er seine beiden Hände in die Höhe und betete: „Gott, sind meine Hände unschuldig? Ist mein Herz rein?“ Daraufhin fiel er auf die Kniee und konnte nichts mehr sagen.

Ein guter Anfang könnte sein, Gott zu bitten: „Herr, sende Erweckung, und fange mit mir an.“ Und dann frage den Herrn: „Sind meine Hände unschuldig? Ist mein Herz rein?“ – Wenn du genügend „verzweifelt“ bist für die Notwendigkeit einer Erweckung, wirst du Antwort erhalten.

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: